Musiktherapie bei Menschen mit Depressionen, Ängsten und AnpassungsstörungenInstrumente

Jugendliche oder Erwachsene, aber auch Kinder mit emotionalen Störungen wie z.B. Depressionen, Angststörungen oder Anpassungsstörungen können über Musik ihre zunächst nur vage oder nicht eindeutig wahrnehmbaren Gefühle hörbar machen. Dadurch wird der Zugang zum eigenen Erleben geweckt, emotionale Ausdrucksfähigkeit gefördert und Emotionsregulation ermöglicht. Neben der dabei erfahrenen emotionalen Entlastung werden im anschließenden Gespräch oder im weiteren musikalischen Tun Konfliktthemen einer vertiefenden Bearbeitung zugänglich gemacht.
 Nach oben